Datenschutz

 

Wichtiger Bestandteil der pädagogischen Arbeit in der Kindertagespflege ist die Beobachtung und Dokumentation der Bildungs- und Lernprozesse des Kindes nach Maßgabe der eigenen Konzeption und unter Beachtung des Datenschutzes.

 

Hierzu gehört auch, dass im Rahmen der pädagogischen Arbeit Fotos und Videoaufnahmen des Kindes gemacht werden und gemeinsame Aktivitäten dokumentiert werden.

 

Die Tagespflegeperson darf hierzu im Rahmen ihrer Betreuung Fotos und Videoaufnahmen vom Kind machen, solange die Persönlichkeitsrechte der Betroffenen gewahrt werden.

 

Die Weitergabe von internen Aufnahmen an Dritte sowie die Veröffentlichung im Internet sind ohne eine ausdrückliche Einwilligung verboten.

 

Die Eltern haben das Recht auf Auskunft und Einsicht in die von ihrem Kind gemachten Fotos und Videoaufnahmen. Soweit es sich um Einzelaufnahmen ihres Kindes handelt, haben sie ein Recht auf Sperrung und Löschung.

 

Die Eltern stellen ihrerseits sicher, dass ihnen überlassene Foto- und Videoaufnahmen anderer Kinder oder sonstiger Personen (Eltern, Tagespflegeperson, etc.) nicht ohne deren Einverständnis weitergegeben oder veröffentlicht werden.
Das Recht am Bild bleibt unberührt.